Lottosoftware "Merlin" - ab (L)arge-Version

Abb.: Lottoprogramm "Merlin" - Programm für 6aus49 und 6aus45

"Mod3"

Dieser neuartige Filter erlaubt den Ausschluss von Tippreihen, deren Zahlenstruktur nicht den ausgewählten Modulationen entsprechen. Als Modulation wird die Teilbarkeit durch die Zahl 3 bezeichnet. Eine Zahl, die ohne Rest durch 3 teilbar ist, bekommt das Symbol "o", eine Zahl die dafür um eins zu niedrig ist, bekommt das Symbol "-" und eine Zahl, die um eins zu hoch ist, bekommt das Symbol "+".


Es gibt insgesamt 729 verschiedene Modulationen, die erste wird mit den Symbolen "++++++", die letzte mit "------" dargestellt. Eine Ausnahme stellt übrigens die Zahl "1" dar, die nicht berücksichtigt und in der Modulation als Fragezeichen dargestellt wird.

Beispiel: Die Gewinnreihe von 46/1956 5,6,14,33,34,40 wird als "-0-0++" dargestellt. Die Zahlen 5 und 14 sind jew. um eins zu niedrig, um ohne Rest durch 3 geteilt zu werden. Hier wird das Symbol "-" verwendet. Die Zahl 6 und die Zahl 33 können durch 3 geteilt werden, hier kommt das Symbol "o" zur Anwendung. Die Zahlen 34 und 40 sind jeweils um eine Zahl zu hoch, um durch 3 geteilt zu werden, dieser Umstand wird mit "+" symbolisiert.

Durch vielfältige, bequeme und schnell durchzuführende Auswertungs-Mechanismen kann man nun bestimmen, welche der 729 Modulationen für den Tipp in Frage kommen sollen. Die ausgewählten Modulationen können in der linken Tabelle betrachtet werden und bei Bedarf zusätzlich manuell an- und ausgeschaltet werden. Rechts ist eine Übersichtstabelle eingeblendet, die als Entscheidungs- und Auswahlhilfe gleichermaßen fungiert.

Beim Start der Filterung wird die Modulation jeder einzelnen Tippreihe ermittelt und mit der 729er-Tabelle abgeglichen. Ist die Modulation ausgewählt (Häkchen an), dann bleibt die Tippreihe erhalten, ansonsten wird sie eliminiert.

Abb.: Lottoprogramm "Merlin" - Zusatzfilter "MOD3"

Abb.: Merlin-Zusatzfilter "Mod3"



Zurück Weiter Home Prospekt Diese Seite drucken Zum Bestell-Formular