Lottosoftware "Merlin" - ab (L)arge-Version

Abb.: Lottoprogramm "Merlin" - Programm für 6aus49 und 6aus45

Trefferbilanz

Mit diesem Programmteil können Sie jede Tippliste ganz detailliert auswerten. Dabei wird für jede einzelne Tippreihe eine Trefferbilanz ausgewiesen, die neben der Anzahl der Treffer pro Rang auch die Gewinnsumme anzeigt.


Bedingt durch die vielen Änderungen des Spieleinsatzes, den Gewinnausschüttungs-Regelungen und der DM/EURO-Umstellung gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, wie man die Gewinnsummen errechnen kann, mit den


Tatsächliche Quoten

Zum Vergleich sind diese Werte am wenigsten geeignet. Der Vergleichbarkeit sind zwar die DM-Werte mit dem Divisor 1.95583 in Euro-Werte umgerechnet worden, es wird aber keine Rücksicht auf den damals geltenden Einsatz genommen. Auch Gewinnränge, die es damals noch nicht gab, werden nicht berücksichtigt. Beispiel: Für einen Dreier gab in der ersten Lottoziehung in der Veranstaltung 42/1955 eine Quote von 2,00 DM = 1,02 EURO. Da es damals den Dreier mit Zusatzzahl nicht gab, wird dieser ebenfalls mit 1,02 EURO bewertet.


Theoretische Quoten

Hier wird versucht, mit Fixwerten einigermaßen vergleichbare Quoten zu bekommen. Zur Errechnung dieser Quoten geht man wie folgt vor:

Man setzt voraus, dass jede der 13.983.916 im Lotto möglichen Tippreihen genau 10-mal gespielt werden. 10-mal deshalb, damit jeweils ein Tippschein mit der Superzahl 0-9 verwendet werden kann. Durch dieses theoretische Modell gibt es genau einen Sechser mit richtiger Superzahl und 9 Sechser mit falscher Superzahl, 60 Fünfer mit Zusatzzahl, usw.

Da die Ausschüttungsprozente pro Rang genau festgelegt sind, kann die theoretische Quote berechnet werden. Zuerst muss noch die Ausschüttungssumme berechnet werden: 13.983.816 Möglichkeiten x 10 =139.838.160 Tippreihen x 0,75 Euro Einsatz = 104.878.620 EURO Gesamteinsatz, davon wird die Hälfte ausgeschüttet = 52.439.310 EURO Ausschüttungssumme, die sich auf die insgesamt acht Gewinnränge wie folgt verteilen:

Gewinnrang

Proz.

Ausschüttung Euro

Anzahl Treffer

Theoret. Gewinnquoten

6+Superzahl

10 %

5.243.931,00 €

1

5.243.931,00 €

6er

8 %

4.195.144,80 €

9

466.127,20 €

5+Zusatzzahl

5 %

2.621.965,50 €

60

43.699,40 €

5er

13 %

6.817.110,30 €

2.520

2.705,20 €

4+Zusatzzahl

2 %

1.048.786,20 €

6.300

166,40 €

4er

10 %

5.243.931,00 €

129.150

40,60 €

3+Zusatzzahl

8 %

4.195.144,80 €

172.200

24,30 €

3er

44 %

23.073.296,00 €

2.296.000

10,00 €

Summen:

100 %

52.439.310,00 €

2.606.240

Regelung gilt ab 2.8.2003

Während also bei der Verwendung der tatsächlichen Quoten in der Woche 42/1955 für den Dreier und Dreier mit Zusatzzahl jeweils nur 1,02 EURO fällig, werden bei der Bewertung dieser Treffer nach heute gültigen Maßstäben bei Verwendung der theoretischen Quoten 10,00 EURO für den Dreier und 24,30 EURO für den Dreier mit Zusatzzahl angesetzt!


Fiktive EURO-Quoten

Der Nachteil der theoretischen Quoten ist, dass das Spielerverhalten nicht berücksichtigt wird. Im Lotto gibt es ja keine Fixquoten, sondern diese sind abhängig von der Anzahl der Gewinner. Besonders deutlich wird dies am Beispiel der Veranstaltung 07/2003. Weil Lottospieler gerne Muster tippen und ein solches am 15.02.2003 eintraf, hatten über 25.000 (!) Lottospieler einen Fünfer mit Zusatzzahl. Nach der theoretischen Quote hätte jeder 43.699,40 EURO bekommen müssen, tatsächlich waren es aber nur 201,30 EURO!

Die fiktiven Euro-Quoten sind rückwirkend umgerechnete Quoten, wobei alles auf die heute geltenden Regelungen und Verhältnisse umgerechnet worden ist. Mit speziellen Verfahren wurden dabei auch die Quoten für die Gewinnränge mit Zusatzzahl und Superzahl errechnet, obwohl es diese damals noch gar nicht gab. Die fiktiven EURO-Quoten sind somit für Vergleiche, die der Programmteil "Trefferbilanz" bietet, am besten geeignet, da dadurch auch das Tippverhalten der Lottospieler mit berücksichtigt werden kann.

Abb.: Lottoprogramm "Merlin" - Gewinnauswertung mit dem Treffervergleich

Abb.: Merlin-Gewinnauswertung mit der Trefferbilanz


In der Trefferbilanz kann der bisherige Erfolg für die komplette Tippliste sowohl absolut als auch prozentual dargestellt werden. Zusätzlich wird der Treffererfolg für jede einzelne Tippreihe angezeigt. Durch das Anklicken einer Tippreihe werden auch die Einzel-Treffer sichtbar, so dass man leicht zurückverfolgen kann, wann welcher Treffer erzielt worden ist.

Mit dem Statistik-Schalter kann zudem der Gewinnverlauf jedes Einzeltipps optisch dargestellt werden. Der Auswertungszeitraum ist für alle Wettarten frei wählbar. Außerdem kann jeder Einzelgewinn genau kontrolliert werden:

Abb.: Lottoprogramm "Merlin" - Verlag Rolf Speidel

Abb.: Merlin-Gewinnauswertung - Treffer-Einzelbilanz



Zurück Weiter Home Diese Seite drucken Zum Bestell-Formular