Sammelband

"Die besten Diagonal-Systeme für EuroMillions und EuroJackpot"

Sammelband in zwei Ausführungen: Buch-Variante 1: 27 Systeme für 6 bis 32 Zahlen. 92 Seiten Taschenbuchformat. Preis: 19,50 EURO incl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Buch-Variante 2: 45 Systeme für 6 bis 50. 140 Seiten DIN A4 - Spiralbindung. Preis: 50 EURO incl. MwSt. zzgl. Versandkosten.


Mit wenig Einsatz auch größere Zahlenbereiche in EuroMillions und EuroJackpot optimal abdecken zu können ist der Wunsch vieler Spieler. Vor allem der hohe Preis von 2 Euro für eine Tippreihe macht die Suche nach kleinen aber schlagkräftigen Systemen erforderlich. Eine sehr interessante und Erfolg versprechende Lösung hierfür sind die vom Wettsystem-Experten Rolf Speidel neu entwickelten „Diagonal-Systeme“. Diese Systemart zeichnet sich zum einen durch eine absolut harmonische Zahlenverteilung aus, jede Systemzahl kommt exakt gleich oft vor. Zum anderen wird nur ein minimaler Einsatz erforderlich, denn es werden immer nur genauso viele Tippreihen gespielt wie Systemzahlen vorhanden sind!

  Auf 140 Seiten veröffentlicht der Autor insgesamt 45 Diagonal-Systeme für jeden einzelnen Zahlenbereich zwischen 6 und 50 Zahlen, also z.B. 15 Zahlen in 15 Tippreihen, 21 Zahlen in 21 Tippreihen, 36 Zahlen in 36 Tippreihen, usw. Das größte System „DS 50/50/5“ deckt alle 50 Zahlen ab und wird mit 50 Tippreihen gespielt.

Selten lassen sich System-Entwickler in ihre Karten schauen und hüten das Wissen, wie sie ihre Systeme konstruiert haben. Nicht so in diesem Buch! Rolf Speidel lüftet das Geheimnis über Diagonal-Systeme, erklärt deren Konstruktion, die so einfach und genial zugleich ist! Das ist vor allem für System-Tüftler hochinteressant. Für die praktische Anwendung der Systeme ist dieses Wissen jedoch nicht erforderlich. 

Entscheidend für die bestmögliche Abdeckung des Zahlenbereichs ist die Qualität der „Startreihe“!

Die Startreihe ist diejenige Kombination, die als erste im System eingesetzt wird und von der alle anderen Systemreihen abgeleitet werden! Dass alle Systeme im Buch wirklich mit optimalen Startreihen konstruiert worden sind, sieht man besonders gut anhand den Garantietabellen bei allen Systemen ab 23 Zahlen: Im Gewinnfall des Fünfers (ohne Stern- bzw. Eurozahlen) gibt es keinen einzigen Nebentreffer! Das ist ein eindeutiges Zeichen für die größtmögliche Effektivität des Spieleinsatzes, denn wenn man den Fünfer getroffen hat, dann braucht man keine Kleingewinne mehr!

Die Systeme können nur auf normalen Tippscheinen gespielt werden. Im Buch sind zwei Methoden beschrieben, wie man die Systeme schnell und sicher auf seine persönlichen Wahlzahlen umstellen und auf die Tippscheine übertragen kann. Für jedes System ist sowohl die numerische Darstellung als auch das Abwicklungsschema abgebildet.

Es gibt zwei Buchausführungen: In der Taschenbuchausgabe sind die Systeme bis 32 Zahlen aufgeführt, in der Komplettausgabe sind die restlichen Systeme von 33 bis 50 Zahlen enthalten. Für die Käufer des Taschenbuches gibt es eine Upgrade-Möglichkeit, bei der das Taschenbuch zurückgegeben werden kann und die Komplettausgabe durch Aufzahlung des Differenzbetrages erworben werden kann. Die Komplettausgabe hat aufgrund der lesefreundlichen Spiralbindung im DIN A4-Format den Vorteil, dass die System-Abwicklungen hieraus viel leichter und verzerrt kopiert werden können als aus dem Taschenbuch. Das Kopieren zum Zweck der persönlichen Tipperstellung wird vom Autor ausdrücklich erlaubt!

Die 5 Vorteile der Diagonal-Systeme im Überblick

● Alle Zahlenbereiche von 6 bis 50 Zahlen spielbar

● Minimale Einsätze - maximale Effektivität

● Ideale Gleichverteilung: Jede Zahl kommt gleich oft vor

● Bestmögliche Abdeckung durch optimale Startreihen

● Beim Volltreffer ohne Sternzahlen gibt es keine Nebentreffer! (Systeme 23-50 Zahlen)



Zusammenfassung des Inhalts


Die Kapitel 1 und 2 sind vor allem für diejenigen Lottospieler interessant, die selber schon einmal versucht haben eigene Systeme zu konstruieren. Das Wissen darüber, wie Diagonal-Systeme konstruiert werden, ist allerdings keine Voraussetzung für deren Anwendung. Für die Anwendung der Systeme ist nur das Kapitel 3 wichtig, dort sind die Systeme abgebildet. Im Kapitel 4 sind ausführliche Garantietabellen für alle möglichen Treffersituationen abgebildet. Im Anhang befinden sich Informationen rund ums Wetten.

Kapitel 1 – Die Entschlüsselung

System-Entwickler lassen sich normalerweise nicht in Ihre Karten schauen und wollen niemanden wissen lassen, nach welchem Prinzip sie ihre Systeme entwickelt haben. Bei der Konstruktion eines Systems, egal um welche Systemart es sich handelt, entsteht immer eine Reihe nach der anderen. Würde man die Systeme unverändert in dieser Reihenfolge veröffentlichen, könnten pfiffige Betrachter eventuell Rückschlüsse daraus ziehen und so das Konstruktionsprinzip herausfinden. System-Entwickler, die ihr Know How bewahren und das „Knacken“ ihrer Systeme verhindern wollen, wenden deshalb einen ganz simplen „Trick“ an: Die Systemreihen werden in eine andere Reihenfolge gebracht! Es genügt dabei vollkommen, die Systemreihen z.B. numerisch aufsteigend zu sortieren. Auch bei der sortierten Darstellung eines Diagonal-Systems ist eine gehörige Detektivarbeit erforderlich, um die ursprüngliche Konstruktions-Reihenfolge herauszufinden. Im Kapitel 1 wird Schritt für Schritt gezeigt, wie die Entschlüsselung dennoch gelungen ist.

Kapitel 2 – Was Diagonal-Systeme sind und wie sie konstruiert  werden                             

In diesem Kapitel wird die Konstruktionstechnik der Diagonal-Systeme ausführlich erklärt. Anhand des Diagonal-Systems für 15 Zahlen wird aufgezeigt, wie die Systemreihen nach und nach entstehen. Es wird anhand von Vergleichen deutlich gemacht, dass das alles Entscheidende für den bestmöglichen Abdeckungserfolg die Qualität der „Startreihe“ ist. Beim Diagonal-System für 32 Zahlen gibt es 6.293 mögliche Startreihen, doch nur mit 16 bekommt man die optimale Abdeckung. Noch weniger optimale Startreihen gibt es beim Diagonal-System für 21 Zahlen: nur zwei der 969 Startreihen verdienen das Prädikat „optimal“! Die optimalen Startreihen konnten nur mit einer Spezialsoftware und oft sehr langen Berechnungsläufen herausgefunden werden. Doch wie gesagt, das Wissen, wie Diagonal-Systeme konstruiert werden und was eine Startreihe ist, ist für die praktische Anwendung der Systeme keineswegs erforderlich.

Kapitel 3 – Die Diagonal-Systeme

Es gibt viele Spieler, die nicht wissen, wie man ein System richtig anwendet und wie man es auf seine eigenen Wahlzahlen umstellen kann. Im Kapitel 3 sind die zwei leicht verständlichen Umstellungsmethoden mit Beispielen ausführlich erklärt. Am leichtesten dabei ist sicher die Systemumstellung mit dem Abwicklungsschema. Anhand der Kreuzpositionen kann hier bequem abgelesen werden, welche Tippreihen sich aufgrund der persönlichen Wahlzahlen ergeben, die in der linken Spalte des Schemas eingetragen worden sind. Die andere Umstellungstechnik ist die Anwendung der „Systemzahlen-Austausch-Tabelle“. Diese Methode kann man anwenden, wenn die Systeme numerisch dargestellt sind. Alle Systeme im Buch sind sowohl in der numerisch sortierten Darstellung als auch mit dem Abwicklungsschema abgebildet.

Kapitel 4 – Die Garantietabellen

Wenn die Garantieverhältnisse von Systemen berechnet werden, entstehen oft hunderte und manchmal tausende von verschiedenen Trefferfällen. Die alle zu publizieren wäre total unübersichtlich. In diesem Buch wurden deshalb die Gewinnfälle nach einem strengen Prinzip zusammengefasst, ohne jedoch die Aussagekraft zu schmälern. So werden bei jeder Anzahl richtiger Gewinnzahlen die dabei vorkommenden Trefferfälle aufgrund des jeweiligen höchsten Rangtreffers zu einem Trefferfall komprimiert. Für jeden Trefferfall wird selbstverständlich ausgewiesen, wie hoch die prozentuale Chance ist und mit welchem durchschnittlichen Rücklauf man betragsmäßig rechnen kann. Trotz dieser kompakten Darstellung wird pro System eine ganze Buchseite benötigt.
Die Gewinnfälle sind zudem unterteilt in Bezug auf richtige Stern- bzw. Eurozahlen. Die Tabellen gelten sowohl für EuroMillions wie auch für EuroJackpot. Der einzige Unterschied ist im Augenblick der Gewinnfall für 2 Richtige ohne richtige Sternzahlen. Diesen gibt es nur bei EuroMillions.

Garantie-Tabellen sind sehr wichtig, als Spieler sollte man vor der Tippabgabe genau über seine Chancen im Bilde sein und wissen, worauf man sich einlässt.



Anhang

Im Anhang wird ein Überblick über weitere Systemarten gegeben und welche Bücher es von den jeweiligen Konstruktionstechniken schon auf dem Markt gibt. Es handelt sich u.a. um Garantie-, Kombi- und Individualsysteme. Auch ein Ausblick auf die kommende EuroJackpot-Software „E-Jack 2012“ wird gegeben. Zum Abschluss gibt der Autor per Kurzporträt Einblick in seinen persönlichen Werdegang.

System-Übersicht
Taschenbuchausgabe

Zusätzliche Systeme
in der Komplettausgabe

6
Zahlen
6
Fünferreihen
7 Zahlen 7 Fünferreihen
8 Zahlen 8 Fünferreihen
9 Zahlen 9 Fünferreihen
10 Zahlen 10 Fünferreihen
11 Zahlen 11 Fünferreihen
12 Zahlen 12 Fünferreihen
13 Zahlen 13 Fünferreihen
14 Zahlen 14 Fünferreihen
15 Zahlen 15 Fünferreihen
16 Zahlen 16 Fünferreihen
17 Zahlen 17 Fünferreihen
18 Zahlen 18 Fünferreihen
19 Zahlen 19 Fünferreihen
20 Zahlen 20 Fünferreihen
21 Zahlen 21 Fünferreihen
22 Zahlen 22 Fünferreihen
23 Zahlen 23 Fünferreihen
24 Zahlen 24 Fünferreihen
25 Zahlen 25 Fünferreihen
26 Zahlen 26 Fünferreihen
27 Zahlen 27 Fünferreihen
28 Zahlen 28 Fünferreihen
29 Zahlen 29 Fünferreihen
30 Zahlen 30 Fünferreihen
31 Zahlen 31 Fünferreihen
32 Zahlen 32 Fünferreihen
33 Zahlen 33 Fünferreihen
34 Zahlen 34 Fünferreihen
35 Zahlen 35 Fünferreihen
36 Zahlen 36 Fünferreihen
37 Zahlen 37 Fünferreihen
38 Zahlen 38 Fünferreihen
39 Zahlen 39 Fünferreihen
40 Zahlen 40 Fünferreihen
41 Zahlen 41 Fünferreihen
42 Zahlen 42 Fünferreihen
43 Zahlen 43 Fünferreihen
44 Zahlen 44 Fünferreihen
45 Zahlen 45 Fünferreihen
46 Zahlen 46 Fünferreihen
47 Zahlen 47 Fünferreihen
48 Zahlen 48 Fünferreihen
49 Zahlen 49 Fünferreihen
50
Zahlen
50
Fünferreihen


Zusammenfassung

Systembuch "Die besten Diagonal-Systeme für EuroMillions und EuroJackpot"

Anwendungsbereiche:
Gut geeignet sowohl für Einzelspieler und kleine Tippgemeinschaften.

Erst-
Auflage
Anzahl
Systeme
Ausgabe Anzahl
Seiten
Preis incl Ust.
zzgl. Versand
normale
Lieferzeit
2012 27
Taschenbuch 92
19,50 EURO sofort
2012
45
Komplettausgabe
140
50,00 EURO
sofort
Besondere Hinweise:
Wichtig in EuroMillions und EuroJackpot sind aufgrund des hohen Preises für eine Tippreihe, dass man mit kleinen Systemen auch größere Zahlenbereiche bestmöglichst abdecken kann. Genau hierfür sind die Diagonal-Systeme ideal geeignet! Die Erfahrungen aus dem Buch "Die besten Diagonal-Systeme für Lotto und Keno" geben hierfür berechtigten Anlaß für diese Einschätzung.

Zurück Weiter Home Beschreibung
Prospekt Diese Seite drucken Zum Bestell-Formular